Wieso Männer Feministen sein können und wieso ich einer von ihnen bin

Wie Lena bereits sagte, wird der Begriff "Feminismus" oft falsch verstanden. Wenn ich über mich selbst sagen kann, ein Feminist zu sein, dann hat das rein gar nichts damit zu tun, dass ich gefärbte Achselhaare habe oder auftrete wie beispielsweise Pussy Riot in Russland. Ich bin niemand der Frauen verachtet oder deren Lebensweise verabscheut! Leute, wir sind im 21. Jahrhundert und wer sich als einen Casanova sieht, der hat nicht verstanden, dass man heutzutage keine Sklaven mehr aufs Feld schickt. An alle Player oder Fuckboys dieser Welt: eure Gattung (Homo Idioticus) ist schon seit einiger Zeit ausgestorben!

Nur wer versteht, was Feminismus wirklich ist, kann auch beantworten, warum Männer Feministen sein können. Männer müssen Frauen nicht die Weltherrschaft überlassen oder ihnen alles hinterhertragen. Sie müssen Frauen auch nicht jeden Wunsch von den Augen ablesen, auch wenn sich das viele Frauen sicherlich wünschen würden, haha. Männer müssen Frauen akzeptieren, so wie sie sind und dazu gehört nun mal die Periode. Da gibt es nichts unhygienisches oder ekliges! Wenn man sich als Kerl gegenseitig aufs Maul haut, ist das herausströmende Blut natürlich "krass" oder "voll geil". Am meisten regen mich jedoch die Kerle auf, die sogar in einer Beziehung mit einer Frau sind. Gerade diese "Männer" müssten doch verstehen, wie lästig dieses ganzes Periodenzeug für Frauen wirklich ist. 

Alle Männer, die das eklig finden, haben ihre Freundin nicht verdient, sorry. Heißt das, nur weil eine Frau oft körperlich schwächer ist und zusätzlich noch einmal im Monat blutet, dass sie nicht mit genauso viel Respekt behandelt werden kann wie wir - die Männer? Heißt das, ich als Arbeitgeber gebe ihr, wegen ihrer Eierstöcke und ihrer Gebärmutter weniger Gehalt, als meinem testosterongeladenem Mitarbeiter? Das ergibt für mich keinen Sinn.

Dieses ganze Machogehabe, vor allem vor anderen Männern oder den eigenen Kumpels, soll den Mann ja nur als möglichst männlich dastehen lassen - aber ey, Jungs, jetzt mal im ernst: ein solches Verhalten ist genauso männlich wie das Trinken eines Regenbogenpunsches im Einhornland. Wollt ihr wirklich männlich sein, dann akzeptiert doch einfach eure Freundin oder Frauen im Allgemeinen so, wie sie sind! Feminist sein hat nichts mit unmännlich sein zu tun und lässt euch weder vor euren Kumpels, noch vor irgendwem sonst, schlecht dastehen! Falls doch, dann ab mit den Kollegen in die Tonne! 

Ich kann über mich selbst sagen, ein Feminist zu sein, weil ich glaube verstanden zu haben, was den Feminismus ausmacht. Wie gesagt: ich bin kein Öko und  habe genauso wenig gefärbte Achselhaare. Ich bin ein ganz normaler junger Mann, der seine Freundin über alles liebt und gerade deswegen ist es für mich selbstverständlich, Frauen zu akzeptieren und sie genauso mit in die Gesellschaft zu integrieren, wie Männer. Hierbei geht es um die Gleichberechtigung zwischen Mann und Frau. Was anderes ist Feminismus auf den ersten Blick auch gar nicht, meine Freunde! 

Haut rein,
Janis

{DIY} Zuckerherzen

So ihr Lieben, wie ihr bereits sicher gemerkt habt, ist aus unserer geplanten Valentinsweek leider nichts geworden. Das lag weniger an unserer Faulheit, als daran, dass das tolle Wetter Deutschlands nicht mitgespielt hat. Viel viel viel zu dunkel, sodass wir euch leider keine hochwertigen Bilder garantieren konnten. Nun hat es der Wettergott wohl aber doch nochmal ganz gut mit uns gemeint und hat es uns ermöglicht, euch eine DIY-Idee vorzustellen, die nicht nur kinderleicht ist, sondern auch noch euren Schatz echt beeindrucken wird. Garantiert!

Die Zutatenliste für die selbstgemachten Zuckerherzen ist wirklich überschaubar und besteht aus ganz normalem Haushaltszucker, etwas Wasser und Lebensmittelfarbe. Wir ihr seht könnt ihr also auch mit kleinem Geldbeutel anderen eine große Freude bereiten. Jetzt stellt ihr euch aber sicher auch noch die Frage, wie kompliziert es wohl sein mag, diese kleinen Schätzchen herzustellen und ob es auch möglich ist, ohne auf einer Stufe mit Jamie Oliver zu stehen. Dazu kann ich euch nur ganz klar sagen: "Ja, ist es definitiv!", fragt ruhig Lena, denn ihre Kochkünste sind auch nicht gerade das Gelbe vom Ei, hehe. 
Wollt ihr eurer künstlerischen Ader nun also freien Lauf lassen, dann ist das einzig wirklich Wichtige, was ihr wissen müsst, die Tatsache, dass die Zucker-Wasser-Mischung in etwa die Konsistenz von nassem Sand haben sollte. Nur so wird es euch wirklich leicht fallen perfekte Herzen zu formen. Bei unseren Herzen nahmen wir circa eine Tasse Zucker und einen kleinen Schuss Wasser, um eine solche Konsistenz zu erreichen. Ist das Ergebnis zufriedenstellend, so gebt ihr die Farbe hinzu und versucht anschließend, die Masse gleichmäßig auf einem Backblech zu verteilen.

Die 5 schönsten Nagellacke für Valentinstag

Für Valentinstag darf es für mich gerne auch mal rosa werden. Rosa hier, pastel da. Alles gerne in schön zarten Farben und Nuancen. Obwohl rot die wahrscheinlich typischste Farbe für den 14. Februar widerspiegelt, bin ich doch eher abgeneigt davon. Rot ist mir, zumindest in diesem Jahr, ein bisschen zu kräftig und hart für diesen doch sehr einfühlsamen Tag.

Heute möchte ich euch, anlässlich unserer Valentinesweek, meine 5 persönlichen Favorites in Sachen Nagellacke zeigen. Und, worauf ich extra geachtet habe: die Nagellacke reichen vom günstigen bis ins teure Preissegment. Außerdem sind meine gezeigten Nagellack ja sowieso nur Impressionen. 
Einige der Nagellacke, die ich euch heute vorstelle, sind leider auch schon gar nicht mehr im Sortiment, wie beispielsweise den von P2 oder Catrice (ich kann mich aber auch täuschen). Allerdings kann man auch schon längst vergangene Limited Editions oder aus dem Sortiment genommene Produkte immer mal wieder auf Ebay, Kleiderkreisel und Co. finden. Mittlerweile gibt es aber auch einfach so viele Dupes, dass man sich nur mal gründlich in der Drogerie umschauen muss, um einen ähnlichen oder vergleichbaren Lack zu finden. 

{Geschenkidee} Mermaids & Divas + Giveaway

Am 14. Februar ist Valentinstag. Anlässlich diesem Tag der Paare und Verliebten, hatten wir die Valentinesweek geplant und versuchen so, sie jeden Tag mit schönen und coolen Valentinstags-Ideen zu füllen. Also: viel Spaß mit 8 Tage langer geballter Verliebtheit und rosaroter Brille. Heute starten wir vermutlich auch schon mit dem Highlight der Valentinswoche. 

Zusammen mit Irina von Mermaids and Divas verlosen wir drei wunderschöne Lederarmbändchen in taupe, flieder und marineblau. Wer genau hinter Mermaids and Divas steckt und wie ihr am Gewinnspiel teilnehmen könnt, erfahrt ihr weiter unten.

Ein Spaziergang am Strand, ein Sonnenuntergang am Meer, Muscheln sammeln und den Wellen zuschauen... Glänzendes Silber und Gold, bunte Perlen und weiches Leder bringen dir einen Hauch von Sommer und Urlaubsgefühl nach Hause...

...lautet die Einleitung in Irinas Onlineshop Mermaids and Divas, den sie sowohl auf Etsy, als auch auf Dawanda betreibt. Irina verkauft Schmuckstücke, die sie selbst anfertigt und mit ausschließlich hochwertigen Materialien versieht. Der Versand bei Irina geht wirklich blitzschnell - innerhalb von zwei Werktagen waren die hübschen Armbändchen auch schon da.
Ich muss wirklich sagen, Irina war eine der nettesten Kontaktpersonen, die ich in den letzten Monaten dank unseres Blogs haben durfte. Die Antworten kamen schnell (bei vielen muss man leider auch mal zwei Wochen warten) und generell war sie einfach so zuckersüß, dass es sich schon alleine deswegen lohnt, ihr und natürlich auch euch eine Freude damit zu machen, bei ihr zu bestellen. Die Armbändchen kamen übrigens in einer wirklich süßen Verpackung - ihr könntet Schmuck von Mermaids and Divas also auch direkt an Familie oder Freunde weiter verschenken. Ich denke da natürlich direkt an Valentinstag.