Naked Ultimate Basics

Bevor ich heute mit diesem Post anfange, wünsche ich euch allen ein Frohes Neues Jahr 2017! Ich hoffe, ihr seid alle gut hineingerutscht und hattet einen guten Start. Janis und ich sind jedenfalls sehr gut ins neue Jahr gekommen.

Dann kann ich euch sagen: dieses Wetter und diese Jahreszeit ist die wahrscheinlich ungeeignetste, um gute und qualitativ hochwertige Bilder zu machen. Die Belichtung ist einfach unterirdisch. Bildrauschen vorprogrammiert. Sorry also schon mal im Voraus. 

Heute geht es um die Naked Ultimate Basics-Palette von Urban Decay. Eine Lidschattenpalette mit zwölf Nuancen, die hauptsächlich nudefarben sind. Allerdings gibt es auch ein paar kräftigere Töne, die sich als meine Favoriten herauskristallisiert haben. Generell bin ich großer Urban Decay-Fan. Die Qualität stimmt einfach in 90 Prozent aller Fälle, was man für den Preis allerdings auch erwarten kann. 
Die Palette kommt in einem wirklich schicken Design und wirkt fast schon ein bisschen futuristisch. Bekommt man die Palette allerdings mal in die Hände merkt man schnell: Plastik. Das Packaging fühlt sich weder hochwertig noch teuer an, was ich persönlich etwas schade finde. Trotzdem kann ich darüber hinwegsehen. Mir ist es wichtiger, dass das Produkt an sich stimmt. Die Verpackung ist nebensächlich. Was ich schön an den Urban Decay-Paletten finde, ist, dass immer ein Pinsel mit enthalten ist und die sind auch wirklich immer brauchbar. Mit abfotografiert habe ich ihn jetzt nicht, da ich diese Palette nun auch schon etwas länger habe und der Pinsel auch schon einige Male in Benutzung war. Und wie das eben so ist: wer wäscht schon gerne Pinsel? Ich jedenfalls nicht. 

Zur Anschauung der Qualität und der Pigmentierung der Lidschatten, habe ich euch mal meine Favoriten auf Janis' Arm geswatcht. Danke, Schatz! Ihr seht die Nuancen Magnet, Extra Bitter, Lethal, Tempted und Instinct. Mein absolutes Hightlight ist allerdings Extra Bitter. Diesen Farbton habe ich davor schon einige Male auf Instagram und Co. angeschmachtet. Wie ihr seht war Extra Bitter auch schon am meisten in Benutzung. Ich benutze ihn vor allen Dingen gerne zum Ausblenden, um zum Schluss hin noch ein bisschen Farbe mit ins Spiel zu bringen. 

Gerne kann ich auch noch ein Augen-Make-Up mit der Naked Ultimate Basics veröffentlichen. Die Palette kostet auf Douglas etwa 52 Euro, was zwar teuer ist, man als Make Up-Junkie aber auch gerne mal ausgibt, weil man eben doch den billig/teuer-Unterschied bemerkt. Es macht einfach Spaß, sich mit qualitativ hochwertigen Lidschatten, bzw. Produkten zu bemalen. Wer also bereit ist, so viel Geld für ein bisschen Schminke auszugeben, dem kann ich nur dazu raten, sich diese Palette zu holen. 

Bis Bald,
Lena

Kommentare

  1. Die Naked Paletten sind so so toll. Habe auch zwei und bin immer wieder begeistert. Das Geld lohnt sich wirklich!

    Liebe Grüße,
    Kiamisu

    AntwortenLöschen
  2. Oh Wow. Stolzer Preis.
    Wäre mich Persönlich zu teuer. ^^ Mir reicht meine von Maybelline, die gibt es für 10€ Aber schöne Vorstellung ;)

    Alles liebe

    AntwortenLöschen
  3. Ich bin ein großer Naked-Fan. Ich liebe meine Naked-2 Palette abgöttisch!
    Die Naked Ultimate Basics schauen auch sehr verlockend aus! Ich hab mich kurz erschrocken und gewundert als ich den haarigen Arm gesehen habe, hihi!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hahahaha, das haben wir uns schon gedacht! :-)

      Löschen
  4. Ich lese sooo viel über NAKED. ich glaube die Beauty- Welt scheint verrückt danach zu sein. Wenn ich deinen Post lese, sollte ich das Label bald mal ausprobieren. :-)
    Liebe Grüße
    http://www.instylequeen.de/

    AntwortenLöschen
  5. Ich mag die Naked Paletten immer sehr gerne, diese sieht wirklich klasse aus. Die muss ich mir auf jeden Fall genauer ansehen.
    Liebe Grüße
    Marina

    AntwortenLöschen
  6. Ich besitze gar keine Naked Palette und habe auch irgendwie nicht so den Drang dazu. Dieser Hype ist total an mir vorbei gegangen :x
    Die schlichte Farbe "Commando" gefällt mir irgendwie am Besten :-)

    AntwortenLöschen
  7. Hey Lena, ich finde die Palette ist super! Eine Freundin von mir hat sie ebenfalls und ist genauso begeistert wie du, dass heißt auch Daumen hoch für dein ehrliches Feedback! Deine Swatches bzw. die Beschriftungen sind leider nicht so gut zu lesen, aber das hattest du ja schon entschuldigt am Anfang! Und deine Liebe zu "Extra Bitter" kann ich sehr gut nachvollziehen, als meine Freundin mir die Palette auslieh war ich genau so ein Fan davon! :-) Liebe Grüße :-)

    AntwortenLöschen
  8. Schöner Review, liebäugle auch schon lange mit ihr und fand deinen Post da sehr hilfreich! :-) dir auch ein frohesbeies Jahr!
    Liebe Grüße

    www.cocosahara.blog

    AntwortenLöschen
  9. Die Verpackung ist echt mega schön aber für allein der Verpachung wegen so viel Geld auszugeben, ist echt ei großer Happen haha. Bestimmt gibt es gute Alternativen

    Liebe Grüße
    Karin von http://thekoreanlove.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
  10. Wow super schick!
    Ein echter Hingucker :)
    Die Farben sind klasse!

    Ich wünsche dir einen wundervollen Abend <3
    Liebst, Sarah von Belle Mélange
    belle-melange.com

    AntwortenLöschen
  11. Ein sehr toller Beitrag!
    Ich bin ja ein großer Fan von Urban Decay und ihren Naked Paletten!
    Leider habe ich die Basics nicht, allerdings die drei Naked 1,2,3 Paletten und ich liebe sie!
    Zum Glück gibt es ja dort auch matte Farben! :-)
    Ganz Liebe Grüße Sarah <3

    AntwortenLöschen